Kombiofen

Er ist der am meisten eingebaute Ofentyp, denn er verbindet die Vorteile von Grundofen und Warmluftofen.

Er besteht aus einem Heizeinsatz und keramischen Zügen.
Den Heizeinsatz, benötigt man, wie im Warmluftofen, um schnelle Wärme zu erzeugen. Denn ein Heizeinsatz wird dank seiner metallischen Oberfläche ausreichen heiß um die vorbeistreichende Luft aufzuheizen.

Die keramischen Züge sind Kanäle, durch die die Heizgase geleitet werden. Sie sind genau wie beim Grundofen aus Schamotte.

Schamotte ist das Material, das wir Ofenbauer am häufigsten verwenden. Es wird, speziell für unsere Ansprüche gefertigt. Und zwar so, dass es möglichst schnell die Energie der Rauchgase aufnimmt, sie lange speichert und dann gleichmäßig wieder abgibt.

Vorteile

  • Wärme
  • Hohe Speicherfähigkeit
  • Strahlungswärme
  • Individuelle Gestaltung
  • Hoher Wirkungsgrad
  • Äußerst Umweltschonend
  • Geringer Holzverbrauch
  • Elektronisch steuerbar
  • Günstig im Preis/Leistungsvergleich

Nachteile

  • höheres Preisniveau