Küchenherd

Der Küchenherd war früher in jeder Küche vertreten, denn er war die einzige Möglichkeit sich eine warme Malzeit zu kochen.

In der modernen Zeit des Elektroherdes und -backofens wurde er leider immer seltener, doch Stück für Stück kommt er zurück in die Heimischen Küchen. Und das aus gutem Grund, denn wer schon mal den Schweinebraten aus dem Backrohr eines Holzherdes genossen hat, der möchte keinen anderen mehr.

Küchenherd
Doch der Herd kann noch viel mehr. Ausgestattet mit „Wassergrand´l“ sorgt er ständig für warmes und kochendes Wasser und beliefert die Luft mit ausreichender Feuchtigkeit. Im Gegensatz zu Heizkörpern oder auch dem Elektro-Backofen der nur warme Luft produziert und diese dabei austrocknet.

Mit einem „Wassertaschenherd“ haben wir sogar die Möglichkeit das ganze Haus zu beheizen. Er produziert ständig warmes Wasser, dass dann in die Zentralheizung eingespeist wird. Ganz nebenbei beheizt der Herd über seine Oberfläche, sowieso locker die Küche und in vielen Fällen das Erdgeschoss gleich mit. Ein wahrer Alleskönner.

Vorteile

  • Kochen, Backen, und Heizen gleichzeitig
  • Schmuckstück in jeder Küche
  • Design nach Wunsch, ob modern oder lieber bäuerlich
  • Backen mit Strahlung statt mit heißer Luft
  • Strom-unabhängig

Nachteile

  • Längere Anlaufzeit als der Elektroherd
  • Mehr Platzbedarf